UltraschalluntersuchungUltraschall – oder Sonographie - ist ein modernes Untersuchungsverfahren, das es ermöglicht, mittels Ultraschallwellen in den Körper hineinzuschauen und so Krankheiten zu erkennen.

Wie wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt ?

Die Ultraschalluntersuchung ist ungefährlich und völlig schmerzfrei. Bei der Untersuchung wird ein Gel auf die Haut aufgetragen, damit ein unmittelbarer Kontakt zwischen der Haut und dem Schallkopf entsteht. Der Schallkopf wird über den zu untersuchenden Körperteil bewegt. Es werden Ultraschallwellen von sehr niedriger Energie eingesetzt, so dass nach dem gegenwärtigem Wissensstand keinerlei schädigende Wirkung auftritt. Mit Hilfe dieser Ultraschallwellen und eines Computers wird ein Bild der Organe und Strukturen des Körperinneren generiert.

Wann wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt ?

Die Sonographie wird zur Untersuchung der Inneren Organe eingesetzt. So ist es möglich, Veränderungen von Organen, Gefässen, Muskeln, Zysten oder Tumore zu erkennen. So können z.B. die Nieren, die Leber, die Milz etc. genau untersucht werden.

Zu beachten:

Zur Ultraschalluntersuchung des Bauchraums sollten Sie nüchtern zur Untersuchung erscheinen, d.h. mindestens 6 Stunden vor der Untersuchung nichts essen und nur wenig (Wasser) trinken.

Zur Ultraschalluntersuchung der Prostata müssen Sie mit voller Blase erscheinen.

Es ist sehr wichtig, dass Sie die entsprechenden Anweisungen befolgen, da nur so optimale Bedingungen für die Auswertung der Untersuchung vorliegen.

Wir bilden Lehrlinge aus